Nach der Wanderung ist vor der Wanderung

P1110312Die Diagonale ist vorbei und wir haben nicht nur sehr viele wunderbar spannende, lustige, aufregende Filme gesehen, sondern können auch auf unsere erste Kurzfilmwanderung im Winter zurück schauen! Wir wollen uns zunächst bei den FilmemacherInnen für die Filme und bei den AnwohnerInnen für Ihre Hilfe, Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken! VIELEN LIEBEN DANK! Natürlich auch herzlichen Dank den ZuschauerInnen die trotz kühlen Temperaturen mit uns gewandert sind!

Die chronologische Liste der Filme :

  • copy shop von Virgil Widrich
  • below the line von Nils Kaltschmidt und Vincent Seidl
  • not even nothing can be free of ghosts von Rainer Kohlberger
  • Herr Siebzehnrübl von Tuna Kaptan

Und da nach der Wanderung tatsächlich vor der Wanderung ist: merkt euch jetzt schon den 4.Mai – wir wandern dann wieder wie gewohnt während des Lendwirbels!

Advertisements

in the meantime..

SUCHEN wir wieder Kurzfilme für den Lendwirbel 2016!  Architektur Sommer 14                                                                       Dieser findet wie immer Anfang Mai im Grazer Lend statt – Schick uns deinen Kurzfilm mit einer max. Länge von 20min bis zum 08.April, jedes Genre willkommen! Wir freuen uns auf eure Einsendungen! Weitere Infos hier: StreetCinemaGrazN_6 .

Festival trifft Straße

Die Wandersaison beginnt schon bald! Im Rahmen der diesjährigen Diagonale spazieren wir wieder durch Graz! Wie immer, bewaffnet mit Projektor, mobiler Stereoanlage, Laptop und guter Laune, begeben wir uns auf Entdeckungsreise durch die Stadt unseres Alltags. Diesmal auf den Spuren vergessener Kinos und Lichtspieltheater in Lend und Gries.2_Diagonale_Logo_Flagge

Weitere Infos folgen. Stay tuned!

Euer Street Cinema Team

Von Start bis Ziel

Es ist soweit die chronologische Filmliste von Sonntag ist da:

1 – Wasserturm: Wotruba Kirche von Konrad Dorner
2 – Wasserturm: Toponoia von Erdem Danisman, Viktoria Paar, Francesca Piccinotti und Natalia Sanhueza
3 – Hinterhof: stop the pigeon von Veronika Abigail Beringer, María Chalela-Puccini, Nina Gospodarek, Anna Nagy, Verena Preininger, Amelie Schlögelhofer, Anna Schmoll, Marissa Wedenig und Thomas Zuber
4 – Hinterhof: PONS von Guiseppe und Petro Bottazzi sowie Martin Reicht
5 – Parkplatz: City Lines von Justin Zhuang
6 – Parkplatz: GLATT die Stadt von der architektengruppe krokodil
7 – Brache: Frederick Kiesler – Life is short, Art is long, Architecture endless von Antje Mayer-Salvi
8 – Bahnhof: Soleils Welt von Melissa Rothmann und Lilija Tchourlina
9 – Parkhaus: Studensteigen macht Schöner von Anna Hagen, Kerstin Schön und Andreas Wieland
10 – Parkhaus: Der Weltbaumeister von Marleen Leitner und Michael Schitnig / Studio Asynchrome
11 – Parkhaus: Real von Alexander Jöchl und Wolfgang Tragseiler

TREFFPUNKT 02.August 2015

IMG_20150604_161732Juhu! Wir freuen uns, dass Filme und Route feststehen und es gar nicht mehr lange hin ist.. Bitte in der nächsten Woche alle Teller leer essen und kräftig die Daumen drücken, damit die Regenschirme auch wirklich zu bleiben können! Wir freuen uns schon riesig auf den 02. August!

Treffpunkt 20:30h am großen Wasserturm direkt hinter dem Hbf (Waagner-Biro-Strasse Ecke Daungasse) – am Besten durch die rechte Unterführung am Hbf und auf der anderen Seite wieder hoch!

Klappe die Dritte

Wir sind unendlich glücklich und stolz, dass so viele ZuschauerInnen kamen, ihr seid super! Der besondere Dank gilt natürlich den Filmschaffenden, sowie den BewohnerInnen für Ihre großartige Hilfe und Unterstützung!

Hier die Filme die ihr gestern bestaunen durftet (in der Reihenfolge des Screenings):

– ‚Below the line‘ von Nils Kaltschmidt
– ‚Apfelsaft‘ von Max Schmidt
– ‚Sonntag‘ von Clara Wildberger, Peter Lazarus, Veronika Muchitsch
– ‚Heritages‘ von Riad Bouchoucha
– ‚Verlängertes Wochenende‘ von Julius Grimm
– ‚Breakfast‘ von Mikalai Vincheuski
– ‚Carpe Diem‘ von Mo Harawe
– ‚Mainframe‘ von Hans-Dieter Edler, Daniel Hermes
– ‚Für den modernen Wutbürger‘ von Manuel Götz

MERCI VIELMALS1-IMG_0115